Inspiration, Lernen und Denken

Fokussierung und Inspiration

Meine Vorträge sind Momentaufnahmen in denen fokussiert und pointiert Ideen und Visionen vermittelt werden. Sie sind immer vorbereitet und doch spreche ich immer frei.

Ist eine Präsentation Teil des Vortrages nutze ich immer Bilder und so gut wie keinen Text. Die Präsentation soll visualisieren und unterstützen, aber nicht im Vordergrund stehen.

Ich bin gedanklich immer in Bewegung und so spreche ich nie an einem Rednerpult.

Meine Sprachen sind Deutsch und Englisch und ich versuche durch Bilder und Humor zu vermitteln.

Meine Vorträge sollen inspirieren und zum Nachdenken anregen – es sind keine Schulungen. Wenn Sie mit mehr Fragen aus meinen Vorträgen gehen, als Sie am Anfang hatten, war ich erfolgreich, denn dann kann bei Ihnen Entwicklung stattfinden.

Das Ziel ist also die Erweiterung Ihres gedanklichen Optionsraumes.

Beispielprojekte:

„Der digital-analoge Mensch – Wesenszüge einer Transformation” – Vortrag im Rahmen des Programms „Filterblasen – Internet“ des Goethe Instituts Seoul/Süd-Korea

„Gaming-Kultur in Asien – Lernkultur in Deutschland?“ – Vortrag auf der Re:Publica, Berlin/Deutschland

„Die digitale Transformation der Revisionsarbeit“ – Vortrag auf der Audit Challenge in Frankfurt/Deutschland

„Spiel im Kontext des Sprachunterrichts – Deutsch als Fremdsprache“ – Vortrag für das Goethe Institut Santiago de Chile /Chile

„Playful Participation – digital-analoge Räume im Kontext von Gaming und Gamification“ – Vortrag auf dem Nürnberg Digital Festival in Nürnberg/Deutschland

„from learning and playing to teaching by game-design“ – Vortrag zum games4change-Festival in Paris/Frankreich

„Anders Denken – anders sichern“ – Fraud und Wikri im Kontext der Digitalen Transformation… – Vortrag auf der Tagung des DIIR in Düsseldorf/Deutschland

Wenn Sie mehr über diesen Ansatz wissen wollen, lesen Sie gerne meinen Blog oder kontaktieren Sie mich unter c.deeg@christoph-deeg.com