Das Social-Media-Gaming-Barbecue in #Aachen und #Düsseldorf und ein bißchen #Greven

Das Social-Media-Gaming-Barbecue in #Aachen und #Düsseldorf und ein bißchen #Greven

Liebe Leser,

es regnet draußen. Genauer gesagt stürmt es draußen. Ich sitze in meinem Arbeitszimer und mir wird klar, dass es immer schwieriger werden wird, während des Barbecues wirklich zu grillen. Allerdings gebe ich die Hoffnung nie auf und ich warte nachwievor auf eine Institution, die auch im Winter bereit ist Würstchen mit mir zu grillen. Als ich mit dem Projekt begonnen habe, ist mir nie in den Sinn gekommen vorab alle möglichen Zugverbindungen zu testen. Das war auch gar nicht möglich – einige Aufträge sind erst viel später gekommen. Dies hat allerdings Auswirkungen auf das Barbecue – und heute werde ich bezüglich einer Stadt genau darüber schreiben.

Zuerst möchte ich Euch auf zwei weitere Videointerviews hinweisen. Zum Einen handelt es sich um das Interview mit Ulrike Schmid. Ich habe es in Frankfurt/Main aufgenommen und wie versprochen habe ich es heute hochgeladen.

Interview mit Ulrike Schmid anläßlich des Social-Media-Gaming-Barbecue from Christoph Deeg on Vimeo.

Zudem habe ich in Dormagen – dort habe ich ebenfalls die Bibliothek gecoacht – ein Videointerview mit Alex Banowski aufgenommen. Beide Interviews könnt Ihr hier sehen. Im Laufe des Abend werde ich sicherlich noch das Videointerview mit Claudia Schmid, ebenfalls aus Dormagen hochladen und zur Verfügung stellen.

In der nächsten Woche bin ich an drei Orten aktiv. Es beginnt am Sonntag in Aachen. In Aachen werde ich keine Bibliothek sondern junge Kreative, die zu Unternehmensberatern werden coachen. Die zwei Tage sind Teil des “Creative-Drive-Projektes” über das ich schonmal geschrieben habe. Wir treffen uns für das Barbecue am Sonntag um 19h vor dem “Werk 52” in der Jülicher Strasse 114. Wir werden definitiv meinen Grill nutzen. Alle Interessierten aus Aachen sind eingeladen, zu grillen, zu essen, zu diskutieren etc. und wie immer muss jeder Teilnehmer für seine Speisen und Getränke selber sorgen.

Am Dienstag geht es dann nach Greven. Und hier habe ich ein Bahn-Problem. Damit meine ich nicht die Bahn-Probleme, die ich sonst immer habe:-) Vielmehr komme ich erst sehr spät in Greven an. Nämlich gegen 21:13h. Dies ist definitv zu spät für ein Essen – aber es ist noch genug Zeit für ein schönes Glas Wein – also wer macht mit?

Am Mittwoch komme ich dann nach Düsseldorf. Ich bin gegen 20h im Hotel und mein Grill braucht nicht lange, um eine gute Glut zu erzeugen – also meine lieben Düsseldorfer: Wer macht mit und wer kann mir sagen, wo wir in Düsseldorf grillen können? Bis jetzt war es immer so, dass ich die meisten Gäste in kleinen Städten hatte und vielleicht gelingt uns ja dieses mal der Durchbruch in einer großen Stadt?

Beste Grüße

Christoph Deeg

Kommentar verfassen

IMPRESSUM