Workshop:”Alternate Reality Games in der Museumsarbeit”

Workshop:”Alternate Reality Games in der Museumsarbeit”

Workshop: “Alternate Reality Games in der Museumsarbeit”

Inhalt:

Gaming und Gamification verändern die Museumswelt. Dabei geht es aber nicht nur um die Entwicklung von digitalen Spielen und Plattformen. Für Museen besonders spannend ist die Vernetzung von analogem und digitalem Raum, von analogen und digitalen Exponaten und Medien sowie von analoger und digitaler Kulturvermittlung. Ein Schlüssel zu diesen Möglichkeiten sind die sog. Alternate-Reality-Games. Bei diesen Games handelt es sich nicht um Computerspiele. Vielmehr finden diese Spiele in der realen Welt statt und werden um digitale Medien, wie z.B. Smartphones, erweitert. Sie schaffen eine alternative Realität und können so einen einzigartigen Zugang zu den Inhalten eines Museums ermöglichen.
Neben einem allgemeinen Überblick über diese spannende Spiel-Form lernen Sie verschiedene Ansätze in der Nutzung von ARGs in der Kulturvermittlung kennen. Der zweite Teil des Workshops ist dem “ARG-Baukasten für Kulturinstitutionen” gewidmet. Dieser Baukasten hilft Ihnen bei der Entwicklung eigener Konzepte und Ideen für ARG’s in Ihrem Hause.

Am Ende des Workshops wissen Sie:
• Was Alternate-Reality-Games sind;
• Wie ARGs im Kontext der Kulturvermittlung bereits genutzt werden;
• Was man beachten muss, wenn man mit ARGs arbeiten möchte;
• Wie erste Schritte hin zu einem Alternate-Reality-Game aussehen;
• Wie man ARGs mit den anderen Angeboten des Museums vernetzen kann.

Datum: 10.06.2015

Uhrzeit: 10:00h – 18:00h

Ort: im STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Für weitere Informationen und Buchungsanfragen einfach auf diesen Link klicken…

Kommentar verfassen

IMPRESSUM