Auf dem Weg zur Gamescom – Ausblick auf eine spannende Woche

Auf dem Weg zur Gamescom – Ausblick auf eine spannende Woche

Liebe Leser,

endlich ist es wieder so weit. die Gamescom 2017 steht an. Und dieses Jahr wird es spannende Woche für mich werden. Zum einen freue ich mich natürlich darauf, endlich wieder den Spirit dieser unglaublichen Convention zu erleben. Es ist die vielleicht größte digital-analoge Kultur- und Entertainment-Messe der Welt. Es ist zudem eine Veranstaltung, bei der die Kunden Teil des Prozesses sind.

Zum anderen werde ich sehr viele unterschiedliche Dinge tun: Ich werde mich natürlich über Trends informieren und sehr viel ausprobieren. Ich werde zudem Speaker auf dem Gamescom-Congress sein. Auf dem Congress wird auch mein aktuelles Projekt des Goethe-Instituts in Afrika und damit verbunden “Chewata Awaqi” vorgestellt werden. Dann habe ich natrülich einige Meetings und ich werde ein paar interessierte Vertreter aus Bildung und Kultur über die Gamescom führen. Parallel werde ich zwei Webinare zu Gamification im Kontext der Entwicklung von Unternehmensstrategien durchführen.

Besonders freue ich mich darauf viele Kollegen wieder zu treffen. Es gibt viel zu bereden:-)

Aber die Woche hat noch mehr zu bieten. Nach der Gamescom werde ich mit meinen beiden äthiopischen Kollegen nach Ludwigshafen reisen, um dort bei der Einwihnung der neuen Bibliothek zu helfen. Ich bin Sprecher beim Festakt am Freitagabend und am Samstag werden wir die neue Gaming-Area einweihen bzw. die Bibliothekskunden durch die bunte Spielewelt führen.

Es ist immer wieder faszinierend, welche Energie das Thema Gaming/Gamification erzeugt. Es gibt nicht viele Kulturtechniken, die weltweit in allen Kulturen funktionieren. Zudem ist der Einstieg in der Regel einfach. Spielen bzw. das spielerische Erschließen des eigenen Umfeldes ist eine Handlung, die alle Menschen umsetzen können. Natürlich gibt es kulturelle oder auch strukturelle Besonderheiten zu beachten. Und natürlich gibt es nicht “den Spieler” oder “den Menschen”. Menschen sind unterschiedlich und so ist auch ihre Art zu spielen unterschiedlich. Aber die Kernfunktionen, die Mechaniken funktionieren überall gleich. Deshalb wundert es mich auch immer wieder, wie selten dieses Wissen in der normalen Arbeits- und Lebenswelt angewandt wird.

Gewiss, es gibt keine Abkürzungen im Leben. Die Nutzung von Gamification oder anderen game-based Ansätzen ist nicht trivial. Und es geht bei weitem nicht nur darum, einfach ein paar Aufgaben in eine Plattform zu überführen, die dann bunt und lustig aussieht und bei der man Punkte bekommt, wenn man besonders fleißig war. Aber richtig angewandt kann dieses Thema bei einer Vielzahl an unterschiedlichen Prozessen hilfreich sein.

Ich freue mich sehr auf die kommenden Tage – und wer ebenfalls die Gamescom besucht, kann sich gerne melden, damit wir uns dort treffen können…

Beste Grüße

 

Christoph Deeg

One Reply to “Auf dem Weg zur Gamescom – Ausblick auf eine spannende Woche”

  1. Hi Chris,

    es geht mir ganz ähnlich, ich freue mich wie Bolle auf die Gamescom. Ich vergleiche das gern mit einem Fußballstadion, jemandem, der noch nie da war, kann man das nur schwer erklären, was es für ein Gefühl ist, wenn man das erste Mal durch den Eingang tritt, die Menge sieht, die Musik hört, die Spieler sieht, wie elektrisierend die Atmosphäre ist….im Stadion UND auf der Gamescom. Protipp an jeden: Fahrt zu dieser Messe, saugt es in Euch auf….und geht dann zurück und missioniert alle anderen 😉

    Freu mich drauf
    Martin

Kommentar verfassen

IMPRESSUM