Gedanken zum Bibliothekartag und zur Zukunft der Bibliotheken

Gedanken zum Bibliothekartag und zur Zukunft der Bibliotheken

Liebe Leser,

wie sieht eigentlich die Zukunft der Bibliotheken aus? Sicherlich kann man nicht genau sagen, was in den nächsten Jahren passieren wird. Aber klar ist, dass die digitale Transformation unserer Gesellschaft einen umfassenden Einfluss auf die Bibliothek der Zukunft haben wird. In diesem Video habe ich ein paar Gedanken zu den damit verbundenen Fragestellungen diskutiert und mich auch mit dem Bibliothekartag in Frankfurt/Main beschäftigt.

Wenn man auf die Bibliotheken schaut, dann stellt man fest, dass sie auf der einen Seite sehr viele verschiedene Ansätze verfolgen, viele neue Zielgruppen erreichen und letztlich ein sehr heterogenes System werden (können). Das bedeutet aber auch, dass es immer schwieriger wird, definieren zu können, was eigentlich eine Bibliothek ist – und was nicht. Dies hat mehrere Konsequenzen, die auch die aktuellen Budgets in Frage stellt. Dabei geht es nicht um eine Verminderung der Ressourcen, aber um die Frage, ob die Struktur der Budgets so noch funktioniert. Ebenso wichtig ist die Frage, welche Rolle Bibliotheken bei der digitalen Transformation spielen können, denn sie sind ja selber in eben diesem Veränderungsprozess eingespannt.

Beste Grüße

 

Christoph Deeg

 

One Reply to “Gedanken zum Bibliothekartag und zur Zukunft der Bibliotheken”

Kommentar verfassen

IMPRESSUM