Mein Gaming-Abenteuer in Dornbirn – Teil 1.

Mein Gaming-Abenteuer in Dornbirn – Teil 1.

Liebe Leser,

ich bin gerade in Österreich – genauer in Dornbirn. Die hiesige Bibliothek berate und begleite ich sein 1,5 Jahren bei der Entwicklung und Realisierung einer digital-analogen Gesamtstrategie. Dies betrifft auch die Konzeption des anstehenden Neubau. Hier ist es meine Aufgabe, diesen Neubau so zu gestalten, dass die Bibliothek als multioptionaler Lern- und Erfahrungsraum funktioniert. Und dies soll nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft möglich sein. Das bedeutet z.B. dass wir ein Konzept entwickeln müssen, welches den Wegfall von bis zu 30% des physischen Bestandes auffängt. Die Digitalisierung wird hier für erhebliche Veränderungen sorgen. Gleichzeitig müssen wir eine digital-analoge Infrastruktur planen, die auch in der Zukunft funktioniert und die Bibliothek als Innovationsträger der Stadt positioniert.

Mein aktueller Aufenthalt hat aber nur indirekt mit diesem Projekt zu tun. Bis zum Donnerstag führe ich hier ein Gaming-Projekt durch. Ich habe drei Schulklassen, mit denen ich jeweils an einem Tag jeweils ein local-based-game entwickel. Die Spiele werden dann zu einem Spiel zusammengeführt. Zudem findet in der Nacht zum Donnerstag eine Gaming-Nacht statt – und das alles im Rahmen der Lesewoche:-)

Dieses Projekt ist wirklich spannend, denn es bedeutet eine radikale Reduktion der Ressourcen im Vergleich zu meiner Arbeit in Mexiko und Äthiopien, wo ich viele Wochen Zeit habe. Es ist eine große Herausforderung – und es macht ebenso großen Spass.

Aufgrund des Projektes geht es also in den nächsten Beiträgen wieder um Gaming. Eigentlich wollte ich ein paar Beiträge zu den beiden Themen digital-analoge Unternehmensstrategien und Gamification veröffentlichen. Diese Beiträge folgen dann zum Ende der Woche.

Beste Grüße

 

Christoph Deeg

Kommentar verfassen

IMPRESSUM