Neues Workshopangebot für Bibliotheken: Actionbound, BiParcours und Co. im Kontext der Bibliotheksarbeit

Neues Workshopangebot für Bibliotheken: Actionbound, BiParcours und Co. im Kontext der Bibliotheksarbeit

Liebe Leser,

in den letzten Monaten haben immer mehr Bibliotheken mit der Nutzung von Actionbound, BiParcours und Espoto begonnen. Diese Apps ermöglichen das Erstellen von digitalen Schnitzeljagten, die man z.B. für Bibliotheksführungen nutzen kann. Die Apps an sich bieten sehr viele Möglichkeiten. Richtig Spass machen sie aber erst, wenn man sie mit Gaming-Elementen erweitert.

In den letzten Wochen bin ich immer wieder gefragt worden, ob ich zu diesem Thema etwas anbieten kann. Daraufhin habe ich ein Workshopkonzept entwickelt und in zwei Institutionen ausprobiert. Nachdem die Workshops erfolgreich waren, möchte ich nun Euch allen den Workshop präsentieren:

Titel: Actionbound, BiParcours und Co. für die Bibliotheksarbeit nutzen

Inhalt: Immer mehr Bibliotheken möchten durch Apps wie z.B. Actionbound, BiParcours, Espoto etc. neue Services für ihre Nutzer anbieten. Dazu gehören z.B. Bibliotheksführungen oder auch historische Schnitzeljagten. Ein wesentliches Kriterium bei der erfolgreichen Nutzung solcher Angebote ist die Implementierung von Gaming-Elementen bzw. Game-Play. In diesem Workshop bekommen Sie einen Einblick, wie sie mit einfachen Konzepten bzw. Gaming-Elementen Ihre Angebote im Bereich Actionbound, BiParcours und Co.  verbessern bzw. ausbauen können.

Der Workshop besteht aus drei Teilen:

  1. Kurze Einführung in die aktuell vorhandenen Apps und Technologien
  2. Einführung in die Grundelemente des Game-Designs
  3. Gemeinsame Entwicklung von Ideen und Konzepten – dabei können auch schon vorhandene Angebote aus Bibliotheken besprochen und weiterentwickelt werden

Benötigte Ressourcen: Beamer, Leinwand, WIFI, Moderationskoffer

Die Teilnehmer sollten eigene Smartphones mitbringen. Ich kann aber auch 2-3 Smartphones zur Verfügung stellen.

Dauer des Workshops: Von diesem Workshop gibt es zwei Varianten:

Eintägiger Workshop inhouse oder an einem zentralen Ort von 09:00h – 16:00h

Zweitägiger Workshop, wobei zwischen dem ersten und zweiten Workshoptag mindestens 3 Monate liegen. In dieser Zeit können die Bibliotheken eigene Spiele erstellen, die dann am zweiten Tag gemeinsam besprochen und weiterentwickelt werden.

Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

Bei Rückfragen oder Wünschen könnt Ihr mich jederzeit gerne kontaktieren.

 

Beste Grüße

 

Christoph Deeg

4 Replies to “Neues Workshopangebot für Bibliotheken: Actionbound, BiParcours und Co. im Kontext der Bibliotheksarbeit”

  1. Habe großes Interesse, an dem Workshop teilzunehmen, am liebsten im Großraum Stuttgart. Falls die eintägige Version stattfindet wäre ich auch willig, bis ca. 300 km zu reisen.

    1. Liebe Karin, vielen Dank für den Kommentar und das Interesse an dem Workshop. Ich werde in den nächsten Wochen nach Partnern vor Ort suchen und hoffe sehr, eine kleine Tour erstellen zu können. Würden Sie denn auch nach Köln kommen?

      Herzliche Grüße

      Christoph Deeg

Kommentar verfassen

IMPRESSUM