Blick hinter die Kulissen von Social-Media-Projekten in Bibliotheken

Liebe Leser,

 

vor ein paar Tagen habe ich über eines “meiner” Bibliotheks-Projekte berichtet. Es ging dabei um ein Teilprojekt des Programms “Lernort Bibliothek” der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Dabei habe ich kleine Verbünde aus sehr kleinen Bibliotheken für zwei Jahre auf dem Weg in die digitale Welt begleitet.

Am 09.02.2015 fand ein großer Abschluss-Event statt, bei dem ein Großteil der Teilnehmer zu ihren Erfahrungen in den letzten zwei Jahren interviewt wurde. In den nächsten Wochen werden diese Interviews auf dem Youtube-Kanal der Fachstelle für öffentliche Bibliotheken Nordrhein-Westfalen veröffentlicht werden.

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

 

Die Idee, sehr kleine Bibliotheken in kleinen Social-Media-Verbünden zusammen zu fassen, damit sie die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen können hat sich bewährt. Es gibt aber einiges zu beachten – und es bedeutet trotzdem einen Wandel in der Bibliotheksarbeit. Das alles bedeutet sehr viel Arbeit – und es macht sehr viel Spass…

Diese Herangehensweise eignet sich übrigens auch für andere Kulturinstitutionen wie z.B. Museen, Ebenso ist es möglich, interdisziplinäre bzw. regionale “Kultur-Communitys” aufzubauen. Wer mehr darüber wissen möchte, kann mich immer gerne kontaktieren.

Beste Grüße

 

Christoph Deeg

Kommentar verfassen